A- A A+ StartseitePatienten‌ & InteressierteFachkreise‌
08.06.2017

Zentrale Prüfstelle Prävention: Neue Rückenschule endlich zertifiziert – aktuelle Infos dazu!

Gute Nachrichten für alle, die die "Neue Rückenschule als Kurs bei der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) anerkennen lassen möchten: Ab sofort erreicht man die Zertifizierung über den normalen Weg vereinfacht.

Nach dem Login findet man unter "Kurs hinzufügen/Möchten Sie einen Kurs auf der Basis eines Konzeptes erstellen" die "Neue Rückenschule unter der Konzeptnummer "KddR-Neue Rückenschule, Konzept-ID: 20170214-V4443".

Von dieser Vereinfachung profitieren alle, die seit dem Jahr 2007 die Fortbildung „Neue Rückenschule nach KddR“ beim Deutschen Verband für Physiotherapie oder einer Mitgliedsorganisation der Konföderation der deutschen Rückenschulen (KddR) absolviert haben.

Neue Besonderheiten – die Arbeitsgemeinschaft Prävention hilft weiter

Federführend bei der Zertifizierung dieses Kurskonzeptes war der Berufsverband staatlich geprüfter Gymnastiklehreinnen und -lehrer (DGymB). Das Zertifizierungspaket des Verbandes beinhaltet unter anderem eine Bescheinigung über den Nachweis der Einweisung in das Konzept. Aus diesem Grund verlangt die ZPP seit dem 11. April 2017 im Zusammenhang mit der (Re)Zertifizierung der "Neuen Rückenschule diese Bescheinigung.

Die Arbeitsgemeinschaft Prävention des Deutschen Verbandes für Physiotherapie stellt bei neuen Fortbildungen und Refresherkursen zur "Neuen Rückenschule" ab sofort zusätzlich eine entsprechende Bescheinigung aus. Die Verlängerung einer Lizenz ist für Mitglieder des Deutschen Verbandes für Physiotherapie kostenlos, wenn derjenige die Kurse bei der Arbeitsgemeinschaft Prävention oder bei einem der Landesverbände absolviert hat.

Mitglieder, die nur die Bescheinigung "Nachweis der Einführung in das Konzept" bei der Arbeitsgemeinschaft Prävention anfordern, erhalten gegen eine Bearbeitungsgebühr von zehn Euro die Bescheinigung sowie die Stundengliederungstabellen und die Teilnehmerunterlagen.

 

Service: Ihr Ansprechpartner im Verband

Die Arbeitsgemeinschaft Prävention im Deutschen Verband für Physiotherapie berät Mitglieder des Verbandes zum Umgang mit der ZPP. Interessierte erreichen die Kollegen immer mittwochs zwischen 15:00 Uhr und 16:30 Uhr unter der Telefonnummer 05621/7818718. Außerdem noch donnerstags zwischen 8 Uhr und 9:30 Uhr unter der Nummer 0 29 41/286 88 6 . Wer lieber eine E-Mail schreibt, der schickt diese an ag-praevention(at)physio-deutschland.de.