Login Mitglieder
A- A A+ Startseite Patienten‌ & Interessierte Fachkreise

Faszientraining Beckenboden-III: Zuviel- Zuwenig oder gesunde Tonusregulation

Datum
Mittwoch, 20.10.2021
Ort
ZOOM
, Online Live Schulung
Kurszeiten

Online Kurszeiten 17:30 bis 19:00 Uhr

Datum: Mittwoch, 20.10.2021 17:30-19:00 Uhr

Auskunft

  • Keine Vorerfahrungen im Bereich Online-Training notwendig

  • Wir arbeiten mit Zoom. Sie benötigen LAN/ WLAN, Computer mit Kamera und Ton, einen möglichst ruhigen Platz ohne Störungen. Sie erhalten für einen definierten Zeitpunkt einen Link mit den Zugangsdaten zum Online-Impuls. Sie wählen sich ein und es kann losgehen

  • Hier können Sie testen, ob Sie an dem Online Training teilnehmen können: zoom.us/test

Die Teilnehmer*innen benötigen bequeme Kleidung, kleine kurze praktische Übungen werden in dem Seminar eingestreut

Fortbildungspunkte vorbehaltlich der Rahmenverträge anerkennungsfähig im Sinne der Anlage 4 der Rahmenempfehlungen gemäß § 125 SGB V

Veranstalter

Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V.

Kursnummer 21140
Fortbildungspunkte 2
Referentin Müller, Divo
Preis für Mitglieder € 35,00
Preis für Nichtmitglieder € 45,00

Inhalt

III. Zuviel -Zuwenig oder gesunde Tonusregulation


Bislang haben wir isolierte Beckenbodenmuskeln trainiert. Heute verstehen wir die Bedeutung des dreidimensionalen Fasziennetzwerks und die Zugkräfte, die über weite Strecken übertragen werden.


Entsprechend der aktuellen Faszienforschung unterscheiden wir drei funktionelle Spannungszüge, die über den Beckenboden Spannung in den Rücken, den Bauch- und die Beine übertragen. Sind diese Ketten wohlgespannt, dann ist es der Beckenboden auch.

In diesem Webinar beschäftigen wir uns daher mit der Frage nach ‚zu viel‘ oder ‚zu wenig’ sowie den Einflüssen, die für eine optimale
Tonusregulation des Beckenbodens eine bedeutende Rolle spielen..
 


Anmeldung zu dieser Fortbildung

Ihre persönlichen Daten:
Rechnungsanschrift:


Bitte senden Sie uns als Nicht-Mitglied eine Kopie Ihrer Berufsurkunde per E-Mail, Fax oder Post zu.



Zur Übersicht