Login Mitglieder
A- A A+ Startseite Patienten‌ & Interessierte Fachkreise

Atemphysiotherapie in der Pädiatrie Modul 4/E2

in Kooperation mit der AG Atemtherapie

Datum
Samstag, 22.04.2023–
Sonntag, 23.04.2023
Ort
ZOOM
, Online Live Schulung
Kurszeiten

1. Tag Online Kurszeiten

Datum: Samstag, 22.04.2023 09:00-18:00 Uhr

2. Tag Online Kurszeiten

Datum: Sonntag, 23.04.2023 09:00-16:30 Uhr

Auskunft

  • Zum praktischen Üben bitte mitbringen: eine Therapiepuppe/Puppe, 2 Moltontücher 

  • Dieses Modul findet an zwei Tagen (Samstag, Sonntag) statt. Darüber hinaus sind zur Vorbereitung einige Themen als Prework in Form von Lehrvideos enthalten.Die Teilnehmer erhalten 2 Wochen vor Kursbeginn einen Link über den sie Zugang zu diesen Inhalten haben. Ebenso erhalten sie das Kursscript vorab. Das Prework ist inhaltliche Voraussetzung für das Kurswochenende.

Veranstalter

Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V.

Kursnummer 23013
Fortbildungspunkte 19
Referentinnen Konietzko, Beate, Holtkamp, Nina
Preis für Mitglieder € 318,00
Preis für Nichtmitglieder € 418,00

Inhalt

Die Arbeitsgemeinschaft Atemtherapie/ Arbeitsgemeinschaft Atemphysiotherapie im Deutschen Verband für Physiotherapie (ZVK) e.V. bietet seit Herbst 2008 die mehrteilige Fortbildungsreihe "Atemphysiotherapie" in Modulform an. Diese Fortbildungsreihe orientiert sich inhaltlich an den „Empfehlungen zur Atemphysiotherapie" der Deutschen Atemwegsliga e.V. und der AG Atemtherapie im ZVK e.V. (S. Weise, P. Kardos, D. Pfeiffer-Kascha, H. Worth, 3. erweiterte Auflage, Dustri-Verlag 2019)

Basierend auf anatomisch-physiologischen und pathophysiologischen Grundlagen werden ein tieferes Verständnis der funktionellen Störungen der Atmungsorgane und spezielle praktisch/therapeutische Fähigkeiten vermittelt.

Jedes Modul behandelt in 19 - 22 Unterrichtseinheiten einen spezifischen, in sich abgeschlossenen Themenkomplex. Zu jedem dieser Themenkomplexe werden die typischen funktionellen Störungen identifiziert, die entsprechenden Behandlungsziele definiert und die atemphysiotherapeutischen Behandlungstechniken mit ihren angenommenen Wirkmechanismen zum Einsatz gebracht. Dabei ist das praktische Erlernen und die korrekte Anwendung effektiver physiotherapeutischer Techniken Schwerpunkt eines jeden dieser Module. Ein umfassendes Skript steht zur Verfügung.
Die Teilnahme in der vorgegebenen Reihenfolge ist nicht zwingend erforderlich.
Jedes in sich abgeschlossene Modul erhält Fortbildungspunkte entsprechend der Richtlinien.

Diese Fortbildungsreihe „Atemphysiotherapie“ wird von der Deutschen Atemwegsliga e.V. und der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. unterstützt und empfohlen.
Sie setzt sich aus sieben Grundmodulen und zwei Ergänzungsmodulen zusammen. Das Grundmodul 4 wird in zwei Ausrichtungen angeboten. Es kann wahlweise als Modul 4 „Physiotherapie in der Intensiv- und Beatmungsmedizin“ oder als Modul 4/E2 „Atemphysiotherapie in der Pädiatrie“ absolviert werden.
Die PhysiotherapeutInnen, die sechs Grundmodule (M1-M3, M4 oder M4/E2, M5-M6) dieser Fortbildung absolviert haben, können in der Liste atemphysiotherapeutisch qualifizierter PhysiotherapeutInnen hervorgehoben werden. Diese Liste ist interessierten PatientInnen und niedergelassenen PneumologInnen über die Atemwegsliga zugänglich:
www.atemwegsliga.de/physiotherapeutInnen.html

Modul M4/E2

1. Anatomie  

  • Die Reifeentwicklung des Atmungssystems (intra- und extrauterin)

  • Anatomische Besonderheiten des Frühgeborenen/Säuglings/Kleinkindes    

2. Physiologie 

  • Besonderheiten der Atemphysiologie des Frühgeborenen/Säuglings/Kleinkindes

3. Pathophysiologie :     

  • Beteutung für Atemmechanik /Ventilation / Diffusion / Perfusion /Skelettmuskulatur für die Frühkindliche Entwicklung

4. Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Frühgeborene        

  • Säuglinge/Kleinkinder          

  • Inhalation in der Pädiatrie 

  • Neuromuskuläre Erkrankungen

  • Cystische Fibrose

5. Befund  

6. Therapeutische Ziele :

       Verbesserung von

  • Ventilations-/Perfusionsverhältnisse

  • Thoraxbeweglichkeit

  • Sekretclearance

  • Atemmuskelaktivität 

  • Muskulärer Koordination

7.  Physiotherapeutische Techniken u. Maßnahmen:

        Adäquate Techniken für alle Altersstufen

  •  Frühgeborene:

          Lagerung, Kontaktatmung, Stabilisierung des Thorax, Atemreizpunkte

  •   Säuglinge/Kleinkinder:

          Inhalation, Thoraxkompression

          Modifizierte Autogene Drainage, Vibrationen,

          Phonationstechniken, Atem-PT auf und mit dem Pezziball,

          Vorschläge für eine kindgerechte Umsetzung der Atem-PT

  •   Neuromuskuläre Patienten:

           - aktives und passives Vergrößern des Atemzugvolumens
           - Umlagerungstechniken, Lagerung
           - Dehnzüge, Schergriffe, Haut- und Muskeltechniken
           - Air-Stacking
           - Phonationstechniken
           - manuelle u. apparative Hustenassistenz 
           - konzentrisches und exzentrisches Atemmuskeltraining  

  

Bitte mitbringen: eine Therapiepuppe, Puppe oder Teddybär (o.ä.),zwei Moltontücher und eine Decke.

Hinweis:

  • Für die Praktischen Übungen im Online-Kurs wird ein Proband am Sonntag von ca. 13.00 bis 14.00 Uhr benötigt.

  • Weitere Informationen zum Kursablauf und das Prework senden wir Ihnen per Email frühzeitig zu.

  • Die Kursunterlage und benötigten Materialien werden Ihnen ca. 2 Wochen vor Kursstart zugesendet.


 

 


Anmeldung zu dieser Fortbildung

Ihre persönlichen Daten:
Rechnungsanschrift:


Bitte senden Sie uns als Nicht-Mitglied eine Kopie Ihrer Berufsurkunde per E-Mail, Fax oder Post zu.



Zur Übersicht