Login Mitglieder
A- A A+ Startseite Patienten‌ & Interessierte Fachkreise

Prävention- und GesundheitsTrainer zum Thema: Gesundes Nordic-Walking, Gesundes Walking, Gesundes Jogging

in Kooperation mit der AG Prävention

Datum
Samstag, 30.03.2019–
Sonntag, 31.03.2019
Ort
Hella Globe
Rixbecker Str. 57, 59555 Lippstadt
Auskunft

Anerkanntes ZVK e.V. / KddR-Rückenschulrefresher-Seminar zur Verlängerung der KddR-Rückenschullehrer-Lizenz

Die 3 Kurskonzepte wurden von der Zentralen Prüfstelle für Prävention positiv geprüft und zentral abgelegt.

Veranstalter

AG Prävention im ZVK

Kursnummer 19074
Fortbildungspunkte 15
Referent(in) Bertelsmeier, Frank
Preis für Mitglieder € 220,00
Preis für Nichtmitglieder € 255,00

Inhalt

KursanbieterInnen, die künftig nach diesen Programmen vorgehen, brauchen dementsprechend keine Stundenbilder oder Teilnehmerunterlagen mehr zur Prüfung hochladen. Sie reichen neben dem Nachweis ihrer jeweils staatlich anerkannten Grundqualifikation lediglich den Nachweis über die Programmeinweisung zur Prüfung ein.

Ein weiterer Vorteil besteht im Angebot selbst. Kursteilnehmer erhalten nach Beendigung des 15 stündigen Seminars 3 Lizenzen, die alle einzeln als Präventionskurse anerkannt sind und auch einzeln so bei der Zentralen Prüfstelle eingereicht werden können.

Mit diesem auf Sport und Gesundheit angelegten Seminar bieten wir Ihnen für Ihre Kunden / Klienten eine sinnvolle Erweiterung zu Ihren bestehenden Angeboten im Bereich der Prävention.

Es gibt kaum eine andere Freizeitsportart, die in den letzten Jahren so viele Menschen in Bewegung gebracht hat wie Nordic-Walking.

Profitieren auch Sie von den Möglichkeiten, die in dem Angebot  stecken.

Hintergrund:


Es ist bekannt, dass 3 - 5% der Bevölkerung den Krankenstand in Deutschland repräsentieren und die Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems zunehmen. Die Reaktionsrate auf klassische Fitnessangebote liegt in Deutschland bei durchschnittlich 8,4%.Der Anteil an Freizeitsportlern beträgt 20-30% und ist mindestens 1x pro Woche aktiv. Dem Training liegt in den meisten Fällen keine genaue Trainingsplanung und -steuerung zugrunde. Den größten Teil der Bevölkerung machen mit 55 - 75% die „Nicht-Aktiven“ aus. Diese Gruppe hat erhöhten Bedarf an Bewegung, findet aber kein passendes Angebot. Nach dem aktuellen Leitfaden für Prävention § 20 SGB / V können Kursangebote nach dem Präventionsprinzip „Reduzierung von Bewegungsmangel durch gesundheitssportliche Aktivität“ gefördert werden.  

Zielsetzung:

Das Präventionskonzept:

 „Gesundes Nordic Walking“

„Gesundes Walking“

„Gesundes Joggen“

motiviert gezielt die Personen, welche aus Mangel an Gelegenheit, Zeit oder Inspiration bislang nicht oder nur wenig aktiv sind.

  • Darüber hinaus bieten wir auch Sportlern ein abwechslungsreiches Training aller wichtigen Muskelgruppen und des Herz-Kreislaufsystems.

  • Das Angebot erreicht sowohl „Aktive“ als auch „Nicht-Aktive“ und führt zu einer dauerhaften Verbesserung und den Erhalt des Gesundheitszustandes.

  • Den Teilnehmern wird die Bedeutung von „Bewegung und Gesundheit“ nahe gebracht, damit sportliche und gesundheitsorientierte Aktivitäten zum festen Bestandteil des Alltags werden.

Lernziele:

  •  Ausführen und Vermitteln der gesundheitsfördernden Life-Time- Sportarten Nordic-Walking, Walking und Joggen

  • Aufzeigen von sportmedizinischen Aspekten zur Trainingsgestaltung und Belastungsdosierung

  • Vermittlung von Handlungs- und Effektwissen zur erfolgreichen Durchführung.

  • Umsetzung in der Praxis nach wissenschaftlichen, Qualitätssichernden und wirtschaftlichen Kriterien.

  • Erkennen und Koordinieren neuer Handlungsfelder im Bereich der Prävention.

  • Erfolgreiches Marketing für den Bereich Prävention

  • Vorstellung weiterführender Angebote

Kursinhalte:

  •  Sportmedizinische Grundlagen und Trainingslehre

  • Risikoscreening, Belastungsdosierung und Steuerung

  • Equipment, Ausstattung und Stockanpassung

  • Vermittlung verschiedener Techniken

  • Videoaufzeichnungen und Laufanalysen

  • Stundendurchführungskonzept im Rahmen der Primärprävention nach § 20 und § 20a SGB V

  • (Trainermanual und Handout)

  • Einbindung weiterer Angebote, wie z.B. das „funktionelle Training“ zur Steigerung der persönlichen Leistungsfähigkeit 

  • Finanzierung, Kalkulation und Zusammenarbeit mit den Krankenkassen

  • Zielgruppenspezifisches Marketing

  • Einsatzmöglichkeiten im Bereich der betrieblichen Gesundheit

 

 

 


Anmeldung zu dieser Fortbildung

Ihre persönlichen Daten:
Rechnungsanschrift:


Bitte senden Sie uns als Nicht-Mitglied eine Kopie Ihrer Berufsurkunde per E-Mail, Fax oder Post zu.



Zur Übersicht